Am 02.09.2021 fand im Herzen der Südstadt Leinefelde das Kinder-Sommerfest statt. Der Eintritt war frei. Von 10 Uhr bis 14 Uhr waren zahlreiche Familien mit ihren Kindern sowie Kindergartengruppen der umliegenden Kitas in den Japanischen Garten gekommen.

Mathi der Kinderliedermacher und Winfried Gundermann der Zauberer begeisterten die Kleinen mit ihrer Show. Außerdem konnten sich die Kinder beim Bewegungsparcours der AWO austoben und ihre Geschicklichkeit testen. Am Kreativstand wurden Masken zur eigenen Gestaltung und Glitzer-Tattoos geboten. Die Erwachsenen konnten bei Kaffee, Kuchen und leckerer Bratwurst im Freien etwas Normalität genießen. Viele von ihnen waren glücklich über eine gute Gelegenheit wieder miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Einnahmen aus dem Verkauf von Essen und Getränken werden an die Tafel in Leinefelde gespendet.

Das Sommerfest ist durch gemeinsame Arbeit vieler Beteiligter ermöglicht worden und soll der Auftakt für eine jährliche Veranstaltung sein. Neben ThINKA und der Caritas, beteiligten sich weitere Organisationen an der Vorbereitung und Durchführung des Kinder-Sommerfests. Das Diakonische Werk beteiligte sich mit dem ortsansässigen Kinder- und Jugendzentrum sowie der Muslimischen Frauengruppe. Des weiteren haben sich das DRK, die AWO, das Frauenzentrum, die beiden Wohnungsunternehmen WVL GmbH und LWG eG sowie das Stadtteilbüro der DAA tatkräftig engagiert. Neben der Stadt Leinefelde-Worbis, dem Gebäude- und Facility-Management-Unternehmen Gegenbauer sowie Fischer Security half auch eine Gruppe Jugendlicher der Pfarrjugend der Bonifatius-Kirche bei der Durchführung des Festes. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, die Helfer und Sponsoren für die gute Zusammenarbeit und den Einsatz aller.

Finanzielle Unterstützung gaben die beiden Wohnungsunternehmen der Stadt, die VR-Bank Mitte eG und Engagementfonds „nebenan angekommen“ von der Thüringer Ehrenamtsstiftung. Zudem beteiligten sich EDEKA Simon und die Bäckerei Döring mit Sachspenden.

Scroll to Top