Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Sie über unsere Verpflichtung zur Datenweitergabe im Rahmen des Zensus 2022 informieren.

Grundlage:

Mit dem Zensusgesetz 2022 (ZensG 2022) setzt die Bundesregierung die Vorgaben der EU-Verordnung Zensus (EG) Nr. 763/2008 um. Zum Stichtag 15. Mai 2022 führen die statistischen Ämter des Bundes und der Länder eine Bevölkerungs-, Gebäude- und Wohnungszählung durch.

Im Rahmen der Gebäude- und Wohnungszählung ist die Wohnungsbau- und Verwaltungs GmbH Leinefelde (WVL) als Vermieter und Verwalter dazu verpflichtet, bestimmte Angaben über unsere Mieter an die statistischen Ämter des Bundes und der Länder weiterzugeben.

Diese Übermittlung findet ihre Rechtsgrundlage in Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) in Verbindung mit § 10 Abs. 2 ZensG 2022.

Welche personenbezogenen Angaben übermitteln wir:

• Name und Vorname von bis zu zwei Personen, die die Wohnung nutzen

• Zahl der Personen, die in der Wohnung wohnen

•eine Eigentümerliste mit Name, Vorname und Anschrift verwalteter Wohnungen nach WEG, für die nur unvollständige Angaben zum Haupterhebungszeitpunkt erteilt werden können

Wann werden die übermittelten Daten gelöscht:

Die statistischen Ämter des Bundes und der Länder sind verpflichtet, die konkreten Löschfristen für die nach dem Zensusgesetz übermittelten Daten einzuhalten. Spätestens 4 Jahre nach dem Zensusstichtag sind die bei der Gebäude- und Wohnungszählung übermittelten oben genannten Angaben zu löschen.

Ihre Rechte:

Ihnen stehen als betroffene Person die in der DSGVO vorgegebenen Rechte (z. B. Recht auf Auskunft etc.) uneingeschränkt zur Verfügung.

Änderung Öffnungszeiten

Liebe Kunden, liebe Mieter,

 


ab dem 01.06.2022 ändern sich unsere Öffnungszeiten.

 


Die aktualisierten Öffnungszeiten finden Sie bereits hier auf der Website.

 


Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Wohnungsbau- und Verwaltungs- GmbH Leinefelde

Scroll to Top